Petra Sittensen (55 Jahre) wird wieder 25 - jedenfalls im Mund

Kennen Sie das? Seit Jahren schon mögen Sie beim Blick in die Kamera keine Zähne mehr zeigen? Eine Lücke lassen Sie unversorgt, das Kauen klappt ja noch? Gelegentlichen Mundgeruch ignorieren Sie, in der Hoffnung, dass es keiner merkt? Aber wohl in Ihrer Haut und sicher in der Öffentlichkeit fühlen Sie sich schon lange nicht mehr. Überhaupt: Eigentlich wissen Sie, dass Sie das mit den Zähnen mal angehen müssten – aber Angst vor der Behandlung oder schlicht die mangelnde Zeit steht Ihnen ständig im Wege, wenn es um Ihre Zahngesundheit geht.
Finden Sie sich wieder? Ich habe in den letzten Jahren in meiner Praxis in Zeven sehr viele Gespräche mit Patienten geführt, denen es genauso ging wie Ihnen. Petra Sittensen* (55) ist eine von ihnen: Wir haben geredet – und eine Lösung gefunden. Die 4-Quadranten-Sanierung!
Das Ergebnis: Schöne gesunde Zähne - als wären Petra Sittensen eine junge fünfundzwanzigjährige Erwachsene.

100% Kaufunktion bedeutet Lebensqualität – schöne Zähne auch
Aber ab wann ist eine 4-Quadranten-Sanierung wirklich nötig?

Petra Sittensen hatte ihre drei Zahnlücken und abgenutzte Schneidezähne durch nächtliches Knirschen über Jahre verdrängt. Auch hin und wieder entzündetes Zahnfleisch, stark verfärbte Füllungen, zwei temperaturempfindliche Zähne durch undichte Kronen und eine wackelige Brücke hat sie ignoriert. Sie kam schließlich zu mir in die Zahnarztpraxis in Zeven, als sie eine schmerzende Kiefermuskulatur plagte, übrigens in Kombination mit Nackenschmerzen – die Folge von ungleichmäßigen Bissverhältnissen von Ober- und Unterkiefer. Was haben wir bei unserem ersten Termin vor zwei Jahren getan? Geredet.
Nach der Diagnose habe ich Petra Sittensen ihre Situation dargestellt:

• Viele einzelne Schäden an unterschiedlichen Zähnen
• Lücken in den Zahnreihen und an deren Ende
• Funktionsstörungen
• Ästhetische Defizite

Da Petra Sittensen erst 55 Jahre alt war und der Erhalt der Kaufunktion im Blick behalten werden musste, haben wir gemeinsam ein umfangreiches Gesamtsanierungskonzept, die sogenannte
4-Quadranten-Sanierung beschlossen. In meiner Zahnarztpraxis in Zeven habe ich mich auf diese Behandlung spezialisiert – denn das Ergebnis überzeugt mich immer wieder.

Ein Schritt nach dem anderen: Die Vier-Quadranten-Sanierung dauert mehrere Monate

In unserer Praxis in Zeven praktizieren wir seit vielen Jahren ein ganzheitliches Konzept der Zahnheilkunde. Es vereint unterschiedliche Therapien, Techniken und Methoden der modernen Zahnheilkunde. Diese „gewohnte" ganzheitliche Behandlungsweise kommt uns bei der
Vier-Quadranten-Sanierung zugute. Es sprengt den Umfang dieses Textes, die gesamte Behandlung verständlich darzustellen.

Kleiner Ausblick auf die ersten systematischen Schritte:

1. systematische Vorbehandlung durch hochwertige Füllungen/Aufbaufüllungen
(Beseitigung aller kariösen Defekte und undichten Füllungen)
2. Kontrollen der Mundhygiene
3. Regelmäßige professionelle Zahnreinigungen (PZR)
4. Zahnfleischbehandlung, wenn nötig
5. Ziehen einzelner Zähne, wenn nötig
6. Schienentherapie, um Funktionsstörungen zu beseitigen, Muskulatur zu entspannen

Ein Zwischenziel wird erreicht, das mit einer langzeitprovisorischen Versorgung fixiert wird. Bereits jetzt, nach ca. 3 bis 6 Monaten in der Vier-Quadranten-Sanierung sind Form, Farbe und Funktion des Gebisses optimiert. Petra Sittensen konnte in dieser Testphase Sitz- und Kaukomfort sowie Aussehen prüfen. Außerdem nutzen wir in unserer Praxis in Zeven diese langzeitprovisorische Phase für weitere Maßnahmen:

• Implantatplanungen
• Untersuchung der Knochensubstanz
• Implantologische Versorgung
• Zahnfleisch-Behandlungen

In der finalen Behandlungsphase der 4-Quadranten-Sanierung, also nach ca. 6 bis 12 Monaten, stellen wir dann gemeinsam mit unserem deutschen Labor den natürlich wirkenden vollkeramischen Zahnersatz her (Kronen, Brücken, Veneers). Mit Petra Sittensen haben wir in dieser Phase kleine Veränderungen der Zahnform besprochen. Es ist immer wieder ein Erlebnis - auch für mich - wie kleinste Anpassungen einen großen Einfluss auf ein harmonisches Lächeln oder ein schönes Lippenprofil haben.

Petra Sittensen blickte schließlich auf eine fast einjährige 4-Quadranten-Sanierung zurück – und fragte mich und mein Team dennoch immer wieder, warum sie nicht schon viel früher „zum Reden" bei mir in der Praxis vorbeigekommen ist. Nach dieser Vollsanierung fühlt sie sich nun wieder wie eine Fünfundzwanzigjährige - jedenfalls im Mund. Wie ihr geht es uns doch so oft im Leben: „Am Ende war alles nur halb so schlimm und die Mühe hat sich wirklich gelohnt!"

* Name geändert


Kategorie: | Datum: 02 August, 2018

Call-Back Service

Sie möchten direkt einen Beratungstermin vereinbaren?

Nutzen Sie unser Terminformular oder lassen Sie sich von uns zurückrufen.