Zahnersatz

Zevener Zeitung / Indien 2016

Humanitärer Einsatz im indischen Himalaya:

Humanitärer Einsatz im indischen Himalaya: Medical Camp 2016Medical Camp 2016 Am 04.09 flogen der Zevener Zahnarzt Marten Jan Lindeman mit seinem Sohn Tom Lindeman, welcher Zahnmedizin im 8. Semester studiert, nach Ladakh, der nördlichsten Region Indiens, welche an China und Pakistan grenzt. Schon im Frankfurter Flughafen trafen sie den Großteil des restlichen medical Teams: Anne Penteker, Organisatorin, Johannes Bolkart, Zahnarzt, Julia Körper, Zahnmedizinstudentin, Ivonne Droste, zahnmedizinische Fachangestellte und Dr. Gabriele Sahm-Kraft, Gynäkologin.

Humanitärer Einsatz im indischen Himalaya: Medical Camp 2016In Delhi fand auch das letzte Mitglied, Gunther Nussbaumer, Medizinstudent aus Österreich, zum Rest des Teams und nach ca. 26 h Reisezeit kam das Team in Leh, Ladakh an. Empfangen wurden sie von Sangaseena, dem obersten Lama des Mahabodhi Centers. Es handelt sich hierbei um ein buddhistisches Meditationszentrum mit angegliedertem buddistischem Kloster sowie Unterkünfte für Waisen, eine Schule, ein Altersheim, ein Kindergarten, etc. Zudem ist es auch vor Ort möglich das Meditieren zu lernen, hierfür werden spezielle Kurse angeboten.

Humanitärer Einsatz im indischen Himalaya: Medical Camp 2016Unter anderem befindet sich hier auch ein Krankenhaus, wo allerdings nur noch eine Zahnärztin arbeitet, welche vom 05.-17.09 vom deutsch-holländisch-österreichischen Team verstärkt wurde. Die restliche indische Ärzteschaft hat Ladakh schon vor einigen Jahren verlassen, sodass das Krankenhaus sonst verwaist ist.
Nach einer Eingewöhnungphase von einem Tag, da durch die Höhe sich bei einigen die Höhenkrankheit bemerkbar machte (z.B. Kopfschmerzen durch die dünne Luft), wurde hier von 09 -17 Uhr ununterbrochen 7 Tage die Woche behandelt. Die Patienten kamen zum Teil von hunderten Kilometer entfernt angereist (z.B. aus Zanskar) und waren sehr dankbar für die geleistete Hilfe. Die Ärzte konnten sich mit Hilfe der Übersetzer gut mit der lokalen Bevölkerung verständigen und schnell ihre medizinischen Probleme feststellen und behandeln. In der ersten Woche wurden vor allem Erwachsene behandelt, gegen Ende haben sich die Zahnmediziner auf die Kinder des Mahabodhi Centers konzentriert. Humanitärer Einsatz im indischen Himalaya: Medical Camp 2016

Es wurden alle Kinder in der Schuke gescreent und an den Folgetagen von den Zahnärzten behandelt. Es hat sich gezeigt, dass vor allem bei den Kindern zwischen 3 und 6Jahren (Kindergarten) katastrophale Gebisszustände vorherrschen. Zusammen mit der Schulleiterin wurde deshalb eine Vorführung organisiert, wo Marten Jan Lindeman den Kindern das richtige Zähneputzen erklärte und sie darüber aufklärte, in welchen Lebensmitteln Zucker versteckt ist (Prophylaxe, ein Video ist auf der Praxishomepage zu finden). Das Equipment war zumTeil unzureichend aber nach kurzem Einarbeiten konnte hiermit einigermaßen gearbeitet werden, die gesamten Verbrauchsmaterialien wurden von verschiedensten Firmen gespendet und vom Team mitgebracht.
Humanitärer Einsatz im indischen Himalaya: Medical Camp 2016Vom 13. bis 16.09.2016 hat zudem ein Chirurgenteam aus Singapur Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalten sowie andere chirurgische Eingriffe behandelt – zum Beispiel die plastische Rekonstruktion eines Brandopfers. Es wurde in der Zeit eng mit dem Team aus Singapur zusammengearbeitet. Von dem Team machte sich auch der amerikanische Botschafter ein Bild, welcher extra aus Delhi angereist war, um das Mahabodhi Center zu besichtigen.
Nach dem 17. September hatte das Team Zeit die Umgebung zu erkunden und ist gemeinsam zum Pangong-See auf 4200m gefahren, dem Grenz-See zwischen Indien und China. Der Weg führte über den Chang La-Pass, welcher 5360m hoch gelegen ist. Direkt nach dem Pass traf die Gruppe auf eine Yak-Herde, die von Nomaden gehütet wurde. Auf dem Weg zum See traf die Gruppe noch auf weitere Leute, die fernab von der Zivilisation leben. Hier wurde vom Team Zahnbürsten verteilt. Nebenbei wurden zahlreiche Klöster und Stupas besucht, bei letzterem handelt es sich um ein buddhistisches Bauwerk, in welches Reliquien eingemauert sind. Ein weiteres Highlight war der Besuch des Naropa Festivals, eines der größten buddhistischen Festivals der Region, welches alle 12 Jahre stattfindet.Humanitärer Einsatz im indischen Himalaya: Medical Camp 2016

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass alle aus dem Team dankbar für die Möglichkeit der geleisteten Arbeit und den gemachten Erfahrungen sind und das der Himalaya mit seinen beeindruckenden Menschen bestimmt nicht vergessen wird.

 

 

Quelle (Zevener Zeitung, 13.10.2016)

Quelle (Zevener Zeitung, 13.10.2016)

 

Pressekontakt:

Zahnarztpraxis Marten Jan Lindeman
Im neuen Kampe 31
27404 Zeven 
FON 04281 · 4743 
FAX 04281 · 6314 
MAIL info@praxislindeman.de 

Schwerpunkte:
Ästhetische Zahnheilkunde, Implantologie, Oralchirurgie, ganzheitliche Zahnheilkunde. Moderne zahnmedizinische Technik: Laser, digitales Röntgen (DVT), computernavigierte Implantologie, computergestützte Verfahren zur Herstellung von metallfreiem Zahnersatz (CAD/CAM-Technik Cerec). 
Die Praxis wurde 1994 gegründet. 
Drei Zahnärzte, 12 Mitarbeiterinnen. 
Vita von Marten Jan Lindeman: http://www.praxislindeman.de/zahnaerzte.html

WEB www.praxislindeman.de 
Praxisfilm: vimeo.com/164707717 
Pressefotos: www.praxislindeman.de/galerie.html (höhere Bildauflösung auf Anfrage)

Mitgliedschaften: 

  • The Leading Dentists of the World
  • Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Zahnheilkunde e. V.
  • Bundesverband der implantologisch tätigen Zahnärzte in Europa e. V.
  • Deutsche Gesellschaft für Zahnärztliche Implantologie e. V
  • Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde e. V.
  • Deutsche Gesellschaft für Parodontologie e. V.
  • Deutsche Gesellschaft für Laserzahnheilkunde e. V.
  • Deutsche Gesellschaft für computergestützte Zahnheilkunde e. V.
  • American Dental Association
  • World Dental Federation
  • Zahnärztekammer Niedersachsen

Kategorie: | Datum: 13 Oktober, 2016

Call-Back Service

Sie möchten direkt einen Beratungstermin vereinbaren?

Nutzen Sie unser Terminformular oder lassen Sie sich von uns zurückrufen.