Marten Jan Lindeman gibt seit einigen Wochen seine Erfahrung als Zahnarzt in Zeven an Studierende der Universität Hamburg weiter – Warum die Lehrtätigkeit?

Ich erinnere mich noch sehr gut an meine eigene Zahnmedizin-Studentenzeit.
Der Druck ist enorm: Ständig fehlen Patienten, die sich an der Universität behandeln lassen. Oft ist man zu langsam – gleichzeitig musste man ewig auf die Zahnmedizin-Assistenten für den helfenden Schulterblick, die nächste Arbeitsanweisung warten. Hier möchte ich als erfahrener Zahnarzt den zukünftigen Zahnmedizinern gerne „auf die Sprünge helfen". Indem ich an der Universität Hamburg Verantwortung für die Ausbildung junger Kollegen übernehmen. Dafür fahre ich seit Dezember 2017 gern einmal in der Woche von Zeven nach Hamburg - und gebe im Rahmen einer Lehrtätigkeit mein Wissen als erfahrener Zahnarzt weiter.

Eine Win Win- Situation für Studierende und die Zahnarztpraxis Lindeman in Zeven

Gleichzeitig ist es für mich sehr motivierend, hin und wieder die Alltagsroutine meiner Zahnarztpraxis in Zeven zu verlassen. Aus zwei Gründen: Durch die Lehrtätigkeit an der Zahnklinik der Universität Hamburg bekomme ich zum einen Einblicke in aktuelle Forschungsergebnisse und Behandlungsverfahren – ein Wissensvorsprung, von dem Patienten meiner Zahnarztpraxis in Zeven durch moderne zahnmedizinische Versorgung profitieren. Die Behandlungsqualität verbessert sich.
Zum anderen sehe ich mich selbst seither als Zahnarzt und Behandler sowie die Praxis in Zeven mit ganz anderen Augen: Ich habe gemeinsam mit dem Team Strukturen im Ablauf optimiert und denke über den Einsatz neuer Behandlungstechniken nach, die ich einsetzen werde, wenn ich davon überzeugt bin, dass meine Patienten davon wirklich profitieren werden.

Das erste Semester meiner Lehrtätigkeit an der Universität Hamburg liegt hinter mir. Wo habe ich Verantwortung in der Ausbildung übernommen?

  • Ich entlaste die Prothetik-Abteilung, in dem ich ergänzend zu den Assistenten Behandlungen der Studierenden kontrolliere und Arbeitsschritte, zum Beispiel beim Einsatz von Zahnersatz, überprüfe.
  • Immer wieder gebe ich Tipps, wie Arbeitsschritte bei gleichbleibender Qualität effektiver, schneller ausgeführt werden können.
  • Eine große Rolle spielt die richtige Arbeitshaltung, also das ergonomische Sitzen auf dem Behandlungsstuhl. Fast alle Zahnmediziner klagen später über starke Rückenschmerzen –
    hier möchte ich meine jungen Kollegen motivieren, rechtzeitig vorzubeugen.
  • Zahnmediziner möchten „Menschen helfen" – aber wie gelingt dies über die eigentliche fachliche Behandlung hinaus? Wie geht man mit Menschen um? Wie reagiert man auf ihre Ängste, Sorgen und Bedürfnisse? Hierüber führe ich sehr viele Gespräche.

Oft nehme ich im Umfeld des großen Ausbildungsdrucks Ängste wahr, unterstütze quasi in allen Lebenslange – und erfahre dafür eine sehr große Dankbarkeit der jungen Menschen.
Das gibt mir persönlich viel Kraft und neue Energie. Damit ist die Lehrtätigkeit im Fachbereich Zahnmedizin der Universität Hamburg eine großartige Motivation für meinen eigenen beruflichen Alltag als Zahnarzt in Zeven.

Das neue Sommersemester hat gerade begonnen – Bericht folgt!


Kategorie: | Datum: 13 April, 2018

Call-Back Service

Sie möchten direkt einen Beratungstermin vereinbaren?

Nutzen Sie unser Terminformular oder lassen Sie sich von uns zurückrufen.